Teilen Sie diese Seite auf

Auf in den Hausbooturlaub: Warum nicht mal zum Frühlingsangeln ins Burgund?

Verpassen Sie keine Nicols-News: abonnieren Sie den Newsletter !
Alle Blog-Artikel ansehen
Hausbooturlaub und Angeln mit Nicols ©Nicols

Hausbooturlaub und Angeln mit Nicols ©Nicols

Hausbooturlaub in Burgund mit Nicols ©Sahuquet

Hausbooturlaub in Burgund mit Nicols ©Sahuquet

In Frankreich ist das Angeln ein wahrer Volkssport. Wer es einmal ausprobiert hat, den lässt dieses ebenso ruhige wie spannende Hobby nicht mehr los. Das Angeln vom Boot aus, umgeben von Wasser und im Einklang mit der Natur, gehört mit zu den schönsten Erfahrungen überhaupt: Wer sich mehrere Tage auf einem Hausboot gönnt, findet Muße – und meist auch reichlich Petri Heil!
Apropos: Eine vortreffliche Wahl für den Angelurlaub ist die Bourgogne bzw. das Burgund: Der Canal de Bourgogne oder der Canal du Nivernais sind auch in der Hauptsaison nicht so überlaufen wie z. B. der Canal du Midi. Dabei gibt es in dieser bezaubernden Region im Zentrum Frankreichs nicht nur jede Menge Fische, sondern auch viele andere Möglichkeiten für vielfältige Unternehmungen. Mehr dazu in diesem Newsletter!

Angeltour unter Freunden

Gemeinsam im Angelurlaub – das ist eine ungewöhnliche Variante der klassischen Männerrunde und auch für eine Gruppe von Freundinnen eine tolle Alternative zur üblichen Städtetour. Für die einen bedeutet der Ausflug mit einer Clique von Freunden vor allem, mit Chips, Bier und einer Angelrute in der Hand eine gute Zeit zu haben; andere spornen sich gegenseitig zu angelsportlichen Höchstleistungen an; wieder andere zelebrieren ein stilvolles Beisammensein, indem sie ihren Fang in Sterneküche-Manier zubereiten und auf der Hausbootterrasse bei einem guten Weißwein mit Blick in die untergehende Sonne genießen.

Familienzusammenführung auf dem Hausboot

Hausbooturlaub und Angeln mit Nicols ©Nicols

Hausbooturlaub und Angeln
mit Nicols ©Nicols

Nicht nur für Gruppen von Freunden, auch für Familien – in allen denkbaren Konstellationen – ist eine Reise rund um ein gemeinsames Thema eine hübsche Idee. In diesem Fall: Fisch und wie man ihn aus dem Wasser holt! Das Angeln ist eine Beschäftigung, an der alle teilhaben können, und wird schnell zur gemeinsamen Leidenschaft.

Die Angelsaison in Frankreich ist eröffnet


In Frankreich reicht die Angelsaison 2017 vom 11. März bis zum 17. September, für einige Fischarten gelten Sonderregelungen. Forellen, Äschen und andere Lachsfische darf man bereits aus dem Wasser holen, Hechte und Zander kommen im Mai hinzu. Wer Gelbaale angeln will, für den schließt sich das Zeitfenster schon Mitte Juli wieder.


Für passionierte Angler lohnt sich ein Angelurlaub auf dem Hausboot im Frühling oder Sommer auf jeden Fall: Mit seinen fischreichen Gewässern ist Frankreich ein Anglerparadies, und man kann hübsche Erfolge feiern! Ein Angelschein ist für die Ausübung des Hobbys in den Hausbootferien unbeding terforderlich. Den französischen Angelschein kann man unter de.cartedepeche.fr online bestellen oder in Angelsportgeschäften und Tabak- und Lottoläden vor Ort erwerben.

Hausbooturlaub und Angeln mit Nicols ©Nicols

Hausbooturlaub und Angeln mit Nicols ©Nicols


Kleine Gewässerkunde für Hausboot-Angler

In Frankreich werden Gewässer in Hinblick auf die Fischbestände in zwei Kategorien unterteilt: Zur ersten Kategorie gehören Wasserläufe und Wasserflächen, die hauptsächlich mit Forellen und schützenswerten Fischarten besiedelt sind, in der zweiten sind vor allem Karpfenartige anzutreffen. Die Angelscheine gelten jeweils für beide Kategorien.

Bei den Scheinen gibt es je nach Dauer und Zielgruppe verschiedene Angebote, für einen Tag, eine Woche, ein Jahr oder zum Beispiel zum Kennenlernen für Kinder und Jugendliche. Der Angelschein für eine Woche kostet derzeit 32 €.

Hausbooturlaub in Burgund mit Nicols ©Sahuquet

Hausbooturlaub und Angeln in Portugal
mit Nicols ©José Miguel Redondo

Angeln vom Hausboot aus in Deutschland oder Portugal: die pure Freude

Wunderbar angeln lässt es sich natürlich auch in Deutschland, wo Nicols an zwei Standorten vertreten ist. Ab Lübz in Mecklenburg-Vorpommern kann man vom Fluss Elde aus die Mecklenburger Seenplatte mit dem Hausboot befahren. Die klaren Seen bei Neuruppin in Brandenburg sind ebenfalls durch Kanäle verbunden. Die Urlaubslizenz zum Angeln – ausgenommen ist das Angeln mit lebenden Ködern – kostet 24 €. Außerdem braucht man eine Angelerlaubnis für das jeweilige Gewässer, die man in den meisten Fremdenverkehrsämtern und Angelshops oder bei ansässigen Angelvereinen zu moderaten Preisen bekommt.


Vom Osten Deutschlands in Europas Südwesten: Auch am wunderschönen Alqueva-Stausee in Portugal, wo an 300 Tagen im Jahr die Sonne scheint, hat Nicols einen Hausbootverleih. Die zahlreichen Seitenarme, kleinen Inseln und
Buchten des Sees sind ideal zum Baden, Paddeln und zum Fischefangen. Für rund 25 € bekommt man die Angelerlaubnis für eine Woche.

Eine Flusskreuzfahrt in der Bourgogne

Ein besonders schönes Ziel für Angelsportbegeisterte – aber keineswegs nur für sie – ist die Bourgogne bzw. das Burgund. In diesem wunderbar vielseitigen Landstrich kommen Naturliebhaber, Sportler, Feinschmecker, Weinkenner und kulturgeschichtlich Interessierte gleichermaßen zum Zuge. Die beiden Hausboot-Standorte von Nicols liegen in Venarey-les-Laumes im Herzen des historischen Burgunds und in Brienon-sur-Armançon am Knotenpunkt von drei Wasserwegen.


Wer hier mit dem Hausboot auf Angeltour geht, befindet sich im Schlaraffenland: In den Flussläufen und Kanälen des Burgund tummeln sich Weißfische, Zander, Aale, Karpfen und Welse. Wer seinen Angelschein nicht vorab online bestellt hat, kann ihn sich von den beiden Standorten des Hausbootverleihs Nicols aus bequem vor Ort besorgen; entweder im Angelsportverein von Venarey oder in Brienon im Tourismusbüro, in zwei zentralen Zeitschriften- und Tabakläden oder beim im Nachbarort Rebourseaux gelegenen Angelsportverein.


Frühjahrs-Feiertage: Aktivitäten und Sehenswertes rund ums Hausboot im Burgund

Museumspark Alésia in Burgund ©Nicols

Museumspark Alésia in Burgund ©Nicols

Wer gerade nicht angelt, findet rund um die Hausboot-Anlegestellen im Burgund genug anderes zu tun. Zu empfehlen ist zum Beispiel ein Besuch des Renaissance-Schlosses von Bussy-Rabutin in Bussy-le-Grand. Die Besichtigung kostet regulär 8 €, jeden ersten Sonntag im Monat ist sie kostenlos, allerdings nur noch bis zum 7. Mai. Als besondere Aktion werden am Ostersonntag 2017 für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren allerlei Spiele und eine Schatzsuche angeboten – es geht quer durch die Geschichte Frankreichs und des Schlosses; und quer durch die Parkanlage mitsamt Gemüsegarten und Labyrinth. Als Gewinn winken Schokoladeneier und andere Überraschungen.

Eine weitere Schnitzeljagd auf historischen Spuren findet am Osterwochenende im Museumspark Alésia in Alise-Sainte-Reine statt. Hier können Kinder spielerisch in die berühmten Auseinandersetzungen zwischen Galliern und Römern
eintauchen.

Der Weinsalon von Vitteaux am 20. und 21. Mai – dem Wochenende vor Christi Himmelfahrt – richtet sich naturgemäß an Erwachsene. Rund 40 Aussteller präsentieren so berühmte französische Weinregionen und Trauben wie Chablis, Pouilly-Fumé, Cahors oder Sauternes; daneben werden regionale Spezialitäten wie Käse aus den Pyrenäen oder Macarons angeboten, und auch Handwerkskunst gibt es zu sehen. Am Samstagabend wird zum Tanz aufgespielt, wofür eine Anmeldung erforderlich ist. Und Sonntagmittag wird ein Wettkampf im Flaschenentkorken abgehalten!

Über diese kleine Auswahl hinaus hält die Webseite www.bourgogne-tourisme.com viele Informationen und auch einige hilfreiche Apps zum Herunterladen bereit.

Attraktive Rabatte auf Hausbootferien für Spätbucher

Museumspark Alésia in Burgund ©Nicols

Kurzentschlossene, die noch im Frühjahr in die Hausbootferien oder in den Kurzurlaub mit dem Hausboot starten wollen, bekommen bei Nicols Sonderrabatte auf ihre Last-Minute-Buchungen. Bei Abfahrt innerhalb der nächsten 5 Tage können bis zu 30 Prozent auf den regulären Preis gespart werden, und auch bei Fahrten innerhalb der nächsten 30 Tage gibt es bis zu 15 Prozent Nachlass. Die Angebote gelten im Rahmen der Verfügbarkeiten; die Konditionen und genauere Informationen finden Interessierte unter www.hausboot-nicols.de/hausbootferien/sonderangebote.


Weitere Infos über individuelle Hausbootferien finden sich auf www.hausboot-nicols.de. Der Nicols-Katalog präsentiert alle Standorte, verschiedene Routen und die Bootskategorien. Die führerscheinfreien Hausboote unterscheiden sich in ihrer Größe bzw. der Anzahl der Schlafplätze, in Ausstattung und Design. Buchen kann man online oder telefonisch.

Aktion „Verrückte Preise bei Nicols“:

Für Touren ab einer Woche oder länger gibt es bei einer Buchung vom 01.04. bis 17.04.2017 einen Rabatt von 35 %. Abfahrtsort und Zeitraum spielen keine Rolle, ausgenommen sind nur die Häfen in Anjou (Grez Neuville / Laval / Sablé sur Sarthe) und Lot (Bouziès) und in Lübz. Das Angebot gilt nicht rückwirkend und ist nicht mit anderen Preisnachlässen kombinierbar.

Die andere Nicols Blog-Artikel


Alle Blog-Artikel ansehen


Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf hausboot-nicols.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies. Mehr Info