MENÜ

Hausboot urlaubauf dem Canal du Midi

Sie haben sicher schon von einer Hausboottour auf dem Canal du Midi geträumt, oder?
Er ist innerhalb und außerhalb Frankreichs wahrscheinlich der bekannteste französische Kanal.

Zwischen Atlantik und Mittelmeer lädt der Kanal zu Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Ideal ist jedoch immer noch eine Bootsfahrt auf dem Canal du Midi. So hat es sich der Erbauer des Kanals damals vorgestellt.

Suche verfeinern
Filter
0
Anzahl der Ergebnisse:
pictos-canal-midi
Auf dem Canal du Midi ein hausboot mieten

Wer sich für einen Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi entscheidet, kann fast das gesamte Jahr über mit Sonnenschein rechnen.
Zum Glück hat der Ingenieur Pierre-Paul Riquet damals beim Bau des Kanals an alles gedacht: Platanen, Zypressen und Schirmpinien säumen den Canal du Midi und sorgen unter der Sonne des Südens für willkommene Frische. Aber das ist nicht der einzige Trumpf des Kanals:

Zwischen Weinbergen und Montagne Noire (deutsch „Schwarzes Gebirge“) liegen viele Dörfer mit Geschichte. Feinschmecker reizen die hiesigen Weine, die Restaurants am Kanalufer und die kleinen Märkte, auf denen sie in den Genuss lokaler Produkte kommen. Für Groß und Klein gibt es zudem viele Erfrischungsmöglichkeiten an sommerlichen Tagen: Die Region hat zahlreiche Teiche, Seen, Strände und Bäder. Wasserratten dürfen sich aufs Schwimmen in natürlichen Gewässern freuen. Der Nicols-Pool mit beheiztem, filtriertem Wasser ist per Anhänger hinter Ihrem führerscheinfreien Boot immer mit dabei und sorgt für einen willkommenen Freizeitvertreib. Informieren Sie sich bei Ihrer Reservierung und sichern Sie sich dieses mobile Schwimmbad für Ihren Urlaub.

Ein Hausboot auf dem Canal du Midi zu mieten hat zahlreiche Vorteile, egal für welche Bootstour Sie sich entscheiden:

Ihr Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi Richtung Osten:

Entdecken Sie außergewöhnliche Bauten wie den Tunnel von Malpas, die Schleusentreppe von Fonsérannes und die Kanalbrücke von Béziers. Der See von Thau ist das Tor zu einer Hausboottour durch die Camargue und die Verbindung zum Mittelmeer. Relaxen Sie am Strand, genießen Sie die Meeresfrüchte und vieles mehr.

Ihre Hausboottour auf dem Canal du Midi Richtung Westen:

Wenn Sie auf dieser Hausboottour auf dem Canal du Midi Richtung Toulouse und Atlantik schippern, sollten Sie sich eins nicht entgehen lassen: Legen Sie einen Zwischenstopp in Carcassonne ein und besichtigen Sie die berühmte mittelalterliche Stadt.

Auf dem Canal du Midi ein hausboot mieten – die geschichte des kanals

Was damals passierte:
Der berühmte Sonnenkönig Ludwig XIV. will die Stadt Toulouse mit dem Mittelmeer verbinden. Zwischen 1667 und 1681 lässt er durch seinen Ingenieur Pierre-Paul Riquet den Canal du Midi anlegen. Der Kanal erhält zuerst den Namen Canal Royal en Languedoc (Königlicher Kanal im Languedoc). Die Revolutionäre taufen ihn 1789 auf Canal du Midi.
Mit seinen 360 km Länge und seinen 328 Bauten (Brücken, Schleusen, Aquädukten und Tunnel) gilt er schon damals als größte Baustelle des 17. Jahrhunderts. Seit 1996 gehört er zum UNESCO-Welterbe.
Seine internationale Berühmtheit lässt sich sicher auf diese Auszeichnung zurückführen und ist der Grund, dass der Canal du Midi für den Flusstourismus eine unumgängliche Destination für die Erkundung Frankreichs vom Wasser aus ist.

Dank dieses neuen Wasserwegs, der sich am Fuße der Montagne Noire mitten durch die Weinberge schlängelt, entwickelt sich im 17. Jahrhundert auf dem Canal du Midi der Boottransport von Waren und mit ihm der Handel von südfranzösischen Weinen. Noch heute sind dessen Spuren sichtbar: Das Dorf Le Somail zum Beispiel, wo sich auch die Basis der Nicols-Hausbootvermietung befindet, verdankt seinen Namen dem altfranzösischen Wort für Schlaf. Der kleine Ort bot den Booten früher einen geruhsamen Halteplatz für die Nacht.

Die Top 5 der Scönsten Sehenswürdigkeiten Entlang des Canal du Midi

Bei einer Bootsfahrt auf dem Canal du Midi lassen sich so viele reizvolle Orte entdecken, dass der Canal du Midi sich mit dem Faden einer Perlenkette vergleichen lässt.

 

Carcassonne

Eine dieser Perlen, möglicherweise die schönste, ist zweifellos die Cité von Carcassonne, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie liegt auf halber Strecke zwischen unseren zwei Hausbootbasen Le Somail und Port Lauragais. Somit ist sie ein idealer Zwischenstopp während Ihrer Hausboottour. Es gibt so viele Gründe, hier einen Stopp einzulegen und die mittelalterliche Stadt zu entdecken, seien es das historische Erbe, die Gastronomie, die Weine, Straßenkunst und Festivals u.v.m.

Mehr erfahren

 

Narbonne

Die Stadt Narbonne war lange Zeit die Hauptstadt Südgalliens. Hier sind zahlreiche historische Schätze zu finden. Einige stammen aus der Römerzeit wie das Horreum oder die Via Domitia, andere aus dem Mittelalter, wie die Kathedrale St-Just und der Erzbischöfliche Palast (Palais des Archevêques). Geschichtsliebhaber werden begeistert sein ebenso wie Feinschmecker, die hier viele Restaurants oder Märkte vorfinden werden, um lokale Spezialitäten zu entdecken.

Mehr erfahren

Fonséranes und Béziers

Die in Frankreich einzigartige Schleusentreppe Fonséranes ist ein beeindruckender Ort, der 2017 komplett renoviert wurde. Diese Sehenswürdigkeit ist ein Muss und eine wirkliche Besonderheit am Canal du Midi. Sie zieht viele Besucher an, die mit dem Boot, dem Fahrrad oder zu Fuß kommen, um dieses außergewöhnliche Bauwerk zu besichtigen. Die Schleusentreppe liegt in unmittelbarer Nähe von Béziers. Das ist also die Gelegenheit für Hausbooturlauber, durch diese schöne Stadt des Südens zu flanieren.

Mehr erfahren

 

Le Somail

Das Dorf LE SOMAIL ist der Ausgangspunkt für Ihre Hausboottour auf dem Canal du Midi (die Nicols-Hausbootbasis gibt es dort seit mehr als 20 Jahren). Es gilt als eines der schönsten typischen Dörfer am Canal du Midi. Erleben Sie selbst, was diesen Ort so reizvoll macht.

Mehr erfahren

 

Besonderheiten auf dem Canal du Midi: Seuil de Naurouze (Pass von Naurouze), Tunnel von Malpas, Enserunes…

Der Bau des Canal du Midi erforderte von seinem Ingenieur Pierre Paul Riquet jede Menge Fantasie. Schließlich sollte der Kanal mit Wasser versorgt werden, er sollte zu jeder Jahreszeit schiffbar sein und es galt natürliche Hindernisse zu umgehen – eine echte technologische Meisterleistung für die damalige Zeit. So erschuf er Bauwerke, die auch heute noch Erstaunen und Bewunderung hervorrufen.

Mehr erfahren

Nicols verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.

Einverstanden ×