MENÜ
Zurück zur Liste
Reportage

Führerscheinfreier Hausbooturlaub in Burgund

Auf ins Burgund!

Wer den Namen Burgund hört, denkt sicherlich zuerst an den Vin de Bourgogne, den herrlichen Rotwein dieser Region im Herzen Frankreichs. Dabei hat das Burgund noch weit mehr zu bieten – unter anderem eines der ältesten und größten Wasserstraßennetze Frankreichs: Bereits im 17. Jahrhundert wurden die ersten Gräben dazu angelegt, und noch heute erzählen die Kanäle vom Leben der Binnenschiffer, die auf ihnen u. a. Holz flößten und Wein verschifften. Insgesamt wollen mehr als 1.200 km schiffbarer Wasserwege erkundet werden: ein wahres Paradies für Fluss-Urlauber, denn alle Flüsse und Kanäle können mit dem führerscheinfreien Hausboot befahren werden.

Karte Toren Bourgogne

Mit einer Länge von mehr als 240 km ist der Canal de Bourgogne der längste und bekannteste der burgundischen Kanäle und verbindet das Tal der Yonne mit dem der Saône.  Der parallel zum Morvan verlaufende Canal du Nivernais mündet in die Seine und diente einst Flößern für den Holztransport nach Paris hinauf.  Der von Chalon-sur-Saône bis Digoin reichende Canal du Centre ist etwas für Naturliebhaber: mit dem Hausboot geht es vorbei an lieblichen Weinhängen und ehemaligen Bergbaustädtchen, bevor man die fruchtbare Weide- und Ackerlandschaft des Charolais – bekannt für seine wertvollen, weißen Fleischrinder – erreicht.

Abtei von Fontenay - Bourgogne

Die Saône stellt nicht nur eine Verbindung zum Rhônetal her, sondern zählt nach wie vor zu den schönsten Flüssen Frankreichs. Fahren Sie bei Tournus die Seille flussaufwärts bis zum Geflügelmarkt von Louhans, der Hauptstadt der burgundischen Bresse und besichtigen Sie Nevers und das älteste Schloss an der Loire. Auch sonst hat die Region mit ihren Schlössern, Kirchen, Klöstern und Burgen viel zu bieten, u. a. die Zisterzienserabtei von Fontenay, die seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Radfahren entlang des Kanal

Wer sich an Land sportlich betätigen möchte, kann dies auf den gut ausgebauten Radwanderwegen und den radfahrerfreundlichen Voies Vertes der Tour de Bourgogne à vélo® tun.

Entlang der Strecke kann man zudem vorzüglich eine weitere Attraktion der Bourgogne kennen lernen – ihre herausragende Gastronomie!

Wein und Gastronomie

Viele Weingüter laden zur Verkostung ihrer edlen Tropfen ein, und in den Restaurants und Gasthöfen genießt man regionale Spezialitäten wie die weltbekannten Weinbergschnecken, Boeuf Bourguignon aus Charolais-Rindfleisch oder auch Andouillettes, die nicht minder berühmten Kuttelwürste vom Schwein.

Museumpark Alesia

Last but not least hat die Region auch Geschichtsfans einiges zu bieten. Im Museumspark Alésia wird die entscheidende Schlacht des Jahres 52 v. Chr. wieder zum Leben erweckt, als sich die Gallier unter Vercingetorix den von Julius Caesar befehligten römischen Legionen geschlagen geben musste. Ein absolutes Muss natürlich auch für alle Asterix und Obelix-Fans!

Weitere Informationen zur Region Burgund finden Sie unter http://www.burgund-tourismus.com/

Planen Sie jetzt Ihren nächsten Hausbooturlaub !

Die Abfahrtsorten entdecken

Verfügbarkeite und Preise

Artikel teilen

Lesen Sie auch

Nicols verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.

Einverstanden ×