MENÜ
Zurück zur Liste
Reportage

Der Hafen von Le Somail am Canal du Midi

Der kleine Hafen von Le Somail ist die Perle des Canal du Midi. Er lädt uns dazu ein, seinen friedlichen Charme zu erleben und ausgiebig zu genießen!

 

Ein Wenig Geschichte

Im südlichen Minervois wirkt Le Somail wie ein kleines Parardies, das auch heute noch spürbar von der Atmosphäre des 17. Jahrhunderts geprägt ist. Der Canal du Midi wurde Ende 1682 fertiggestellt. Der Hafen von Le Somail wurde dann als Liegeplatz erbaut (daher der Name „Somail“, der vom altfranzösischen Wort „sommeil“ (Schlaf) stammen soll). Dieses architektonische Ensemble wurde von Riquet erbaut. Für die Reisenden auf den Postbooten ab Toulouse in Richtung Sète war es die dritte Übernachtungsmöglichkeit und die zweite bei einer Abfahrt von Agde in Richtung Toulouse. Es umfasst bemerkenswerte Gebäude, darunter das Gasthaus, das noch genauso aussieht, wie im Jahr 1773, die Kapelle, die zwischen 1684 und 1693 erbaut und 1842 erweitert wurde, und sogar ein Eishaus (Glacière). Dieses versorgte das Gasthaus und die Geschäfte von Le Somail an den heißen Sommertagen des Languedoc mit Eis.

Im Herzen dieses Ortes befindet sich die Brücke Pont Saint-Marcel mit ihrer bemerkenswerten halbrunden Form[DR1] , die typisch ist für die ersten Brücken am Canal du Midi. In der Nähe lässt sich noch das Haus der Kanalwache (la maison du garde) (mit seinen Veranstaltungen) besichtigen, in dem auch die Postkutscher untergebracht waren. Am Ufer des Kanals ist außerdem die alte Wassertränke der Zugpferde noch immer zu sehen.

 

Ein Lebhafter Ort

Trotz seiner Ruhe ist Le Somail ein lebendiger Ort. Hier treffen Touristen und Bewohner aufeinander. In der Urlaubssaison lebt der Hafen durch das Kommen und Gehen der Bootsurlauber: 80 % dieser Touristen kommen aus dem Ausland, um den Canal du Midi zu entdecken, der seit seiner Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe im Jahr 1996 weltberühmt ist.

 

Das Dorf lebt auch dank der Dynamik der lokalen Einzelhändler: Hier gibt es mehrere Restaurants und Hotels.

Le Somail ist ein Ort, an dem Touristen aber auch Künstler willkommen sind!
Jedes Frühjahr werden Veranstaltungen wie die Messe „de l’art et des mots“ organisiert. Literaturliebhaber sollten es nicht versäumen, das unglaubliche Antiquariat zu besuchen, das zu Recht „Le Trouve tout du Livre“ heißt, denn hier ist fast jedes Buch zu finden. Diese Buchhandlung ist das europaweit größte Lager für antike, gebrauchte Bücher!

Das „Tamata“-Boot in Le Somail

 

Vor kurzem wurde die ehemalige Schäferei komplett restauriert, um die Büros von Nicols unterzubringen. Nicols bietet Ihnen führerscheinfreie Hausboote für eine Bootsfahrt auf dem Canal du Midi.
Vor Ihrer Fahrt sollten Sie La Péniche Tamata einen Besuch abstatten. Dieses hübsche schwimmende Lebensmittelgeschäft bietet sowohl Produkte für den täglichen Bedarf als auch regionale Produkte.

Artikel teilen

Lesen Sie auch

Nicols verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu.

Einverstanden ×